Immobilienbewertung – Was ist meine Immobilie wert?

Immobilienbewertung – Was ist meine Immobilie wert?

Wieviel ist mein Haus oder meine Wohnung wert? Diese Frage stellen sich viele Eigentümer, wenn sie ihr Haus, ihre Wohnung und das Grundstück veräußern möchten. Den meisten Immobilieninhabern fällt es schwer, den Wert ihres Objekts richtig einzuschätzen.

Was ist mein Haus/Wohnung aktuell wert?

Die Frage ist auch durchaus verständlich, aber nicht so schnell zu beantworten. Der Wert des Objekts hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Die Lage, die Größe, das Baujahr sowie die Ausstattung sind entscheidende Sachverhalte, wenn es um die Wertermittlung der Immobilie geht.

Ein wichtiger Anhaltspunkt kann der Wert der Nachbarhäuser sein. Es ist gut zu wissen, wieviel die Immobilien in der näheren Umgebung wert sind. Aber letztendlich kann sich der Wert des Hauses trotzdem grundsätzlich von den Nachbarhäusern unterscheiden.

Die Preise variieren nicht nur innerhalb eines Stadtteils, sondern sogar in einer einzigen Straße. Daher ist eine individuelle Immobilienbewertung immer sinnvoll, um den Verkaufspreis zu ermitteln und um Fehler auszuschließen. Ein erfahrener Immobilienmakler vergleicht die Preise der angebotenen Häuser und Wohnungen.

In einer umfassenden Recherche werden auch Nettokaltmieten und Kaufpreise, geo- und sozialdemografische Daten, Nahverkehrsmitteln sowie Parks und Schulen in Wohnortnähe verarbeitet. Zudem kann er einen guten Überblick über das Mietpreisniveau in der Nachbarschaft geben.

Bestpreise bei Immobilienverkäufen erzielen

Ein Haus- oder Wohnungsverkauf oder ein Wohnungsverkauf ist im Leben eher eine Ausnahme und daher fehlen den meisten Menschen relevante Kenntnisse zu diesem Thema. Zudem ist der Verkauf einer Immobilie sehr komplex und hat auch rechtliche Folgen. Aus diesem Grund ist es für Laien ratsam, sich beim Immobilienverkauf oder der Immobilienbewertung an einen Experten zu wenden.

Um einen guten Preis zu erzielen, benötigt der Verkäufer den richtigen Makler. Dies ist aber nicht immer einfach, wenn man keinen Makler persönlich kennt, dem man vertraut. Unseriöse Anbieter sind aber schnell zu erkennen.

Für den Verkauf eines Objektes benötigt jeder Verkäufer ein Exposé und genügend Wissen, um das Geschäft abzuwickeln zu können. Fragen zum Vertrag oder zu Regelung der finanziellen Seite müssen oft beantwortet werden. Bei Unsicherheiten ist jeder Verkäufer gut beraten, einen erfahrenen Makler für den Verkauf von Immobilien zu beauftragen.

Der erste Eindruck zählt auch beim Makler. Die Webseite und das Büro sollten professionell sein. Auch der persönliche Eindruck ist ein wichtiger Hinweis, es ist immer gut auf das eigene Gefühl zu hören. Vor dem Auftrag sollte sich jeder Verkäufer davon überzeugen, dass der Makler ein angemeldetes Gewerbe betreibt, ein festes Büro hat und über die fachspezifischen Qualifikationen verfügt. Nur wenn alle diese Punkte stimmen, kann man davon ausgehen, dass der Makler seriös ist und im Sinne des Kunden handelt.

Natürlich kann der Kunde vorab auch recherchieren, welche Objekte der Makler bereits verkauft hat. Das Internet gibt oft Auskunft über die regionalen Immobilienhändler. Oftmals ist es vorteilhaft, einen Makler aus der Region zu beauftragen, da dieser sich mit dem regionalen Markt besser auskennt.

Er weiß, welche Verkaufspreise in bestimmten Stadtteilen erzielt werden können. Der Makler sollte sich nach der Kontaktaufnahme zeitnah bei dem Kunden melden und eine Erstinformation kostenlos zur Verfügung stellen, bei der die weitere Vorgehensweise besprochen wird.

Um den Auftrag abzuschließen, ist schriftliche Vereinbarung wichtig. Ein guter Makler überzeugt nicht nur durch einen schnellen Erfolg, sondern vor allem durch das Talent, einen profitablen Verkaufspreis zu erzielen. Zudem zeichnet er sich durch ein sicheres Auftreten und seine kompetente Beratung aus.

Im besten Fall verfügt über zudem über eine lange Erfahrung in dem Gebiet und kennt sich in der Region aus.

Kriterien einer Luxusimmobilie

  • außergewöhnlicher Standort
  • viel Privatsphäre
  • großzügige Grundfläche
  • Helligkeit
  • Offenheit
  • Qualität der Einrichtung
  • luxeriöse Ausstattungsmerkmale wie Kucheninseln

Bei Immobilienmaklern unterscheiden sich beispielsweise luxuriöse Immobilien von normalen Immobilien, aber nicht jeder Makler hat das Können, hochwertige Immobilien gewinnbringend zu verkaufen. Eine exklusive Immobilie erfüllt bestimmte Voraussetzungen.

Nur rund 10 Prozent aller Objekte, die angeboten werden, erfüllen die Kriterien
einer echten Luxus-Immobilie
. Hochwertige Objekte befinden sich in einer außergewöhnlichen Lage mit einer guten Aussicht oder einer schönen Umgebung. Oft liegen sie auch in teuren Wohnvierteln mit Villen oder in historischen Altstädten.

Ojekte, die an Hauptverkehrsstraßen oder Industriegebieten liegen, sind kaum als Luxusimmobilie zu verkaufen. Luxusobjekte bieten meistens viel Privatsphäre und liegen häufig im Grünen. Als Sichtschutz dienen Parkanlagen, kleine Wälder oder große Grundstücke.

Sie sind ruhig und angenehm. Von Vorteil ist die Nähe zu einem Yachtklub, einem Golfklub oder Luxusgeschäften. Die Grundfläche ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Große, freie Flächen im Innenraum und im Garten sind sehr begehrt.

Die Räume müssen großzügig, hell und offen wirken. Dies erhöht die Wohnqualität und auch den Preis. Eine raffinierte Architektur und eine gewisse Stilsicherheit steigern ebenfalls den Wert einer Immobilie.

Auch die Ausstattung und die Qualität der Einrichtung spiegeln sich im Kaufpreis wieder. Eine gelungene Optik und eine gehobene Qualität der Küche und des Bades helfen beim Verkauf. Hochwertige Küchen und Bäder haben eine gewisse Größe und einige Extras wie eine
Kücheninsel oder eine Regendusche.

Teure Bodenbeläge wie Parkett, Marmor, Naturstein oder hochwertige Mosaikfliesen sind weitere Beweise für die Qualität. Eine Fußbodenheizung ist in den meisten luxuriösen Immobilien eine Selbstverständlichkeit.

Immobilienbewertung vom Experten

Die Schätzung des Wertes erfolgt durch den Immobilienmakler, einen Gutachter oder einen Sachverständigen. Nur ein anerkannter Gutachter kann ein gerichtlich anerkanntes Verkehrswertgutachten für eine Immobilie erstellen. Im Vergleichswertverfahren wird der Marktwert aus realisierten Kaufpreisen vergleichbarer Immobilien ermittelt.

Dabei werden auch Immobilienportale überprüft. Die Objekte, die zum Vergleich herangezogen werden, ähneln der zu schätzenden Immobilie in Lage, Ausstattung und Größe. Aus diesen Werten kann ein aussagekräftiger Angebotspreis ermittelt werden.

Im Ertragswertverfahren orientieren sich die Experten an Mieteinnahmen, die durch die Immobilie erzielt wurden. Dies ist bei Mietshäusern und Mietwohnungen interessant. Mit dem Verfahren wird ermittelt, wieviel Kapital die Immobilie in der Zukunft abwerfen wird.

Das Sachwertverfahren berücksichtigt die individuellen Merkmale der Immobilie und sieht sich den Sachwert und den Substanzwert an. Der Sachwert bemisst sich nach dem Grundstückswert, dem Wert aller Baumaßnahmen und dem Zustand der Immobilie.

Fazit: Verkaufspreis Immobilie

Es ist immer sinnvoll, das Haus oder die Wohnung vor dem Verkauf schätzen zu lassen, um den Marktwert zu kennen. Nur so kann der Angebotspreis richtig angesetzt werden. Ein realistischer Preis erhöht die Chancen, das Haus zeitnah zu verkaufen.

Für eine erste Einschätzung des Objektpreises kann ein Immobilienmakler beauftragt werden. Bei einer Immobilieneinschätzung sind viele verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Zu den wichtigsten Anhaltspunkten gehören die Lage, die Größe, die Qualität und die Ausstattungsmerkmale der Immobilie.

Weitere Interessante Artikel

Baden-Württemberg Sotheby's International Realty

Königstraße 27
70173 Stuttgart

M: info@bw-sothebysrealty.com
T: +49 (0) 711 120 408 30

Warum Baden-Württemberg Sotheby's International Realty?

Immobilie verkaufen

Platzieren Sie Ihre Immobilie auf dem führenden Netzwerk für Premium- und Luxusimmobilien in Baden-Württemberg und weltweit

Immobilien in Stuttgart und Umgebung